Chip - Markierungen - UNIQ-Aeternus

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chip - und andere Markierungen
Schon in der Bibel wird davor gewarnt, Offenbarung 14,9 = das Malzeichen des Tieres

Der UNIQ-Aeternus Glaube betont die Freiheit aller Lebewesen allem voran die Freiheit aller Menschen, egal welcher Nationalität, welcher Hautfarbe auch immer sie angehören. Diese Freiheit umfasst auch die Freiheit zur Unversehrtheit der eigenen Körperlichkeit.  Zur weiteren Erklärung dient der nachfolgende Text.
In manchen heiligen Schriften finden sich prophetische Texte, die uns warnen sollen
Zum Beispiel in der Bibel - Offenbarung 14,9 (LINK DAZU)  steht eine schreckliche Warnung. Wer das Zeichen das Tieres annimmt, den wird der Zorn Gottes treffen. Dieser Zorn Gottes stellt die sieben letzten Plagen dar, die in der Offenbarung 15/16 beschrieben werden und die über die Menschheit hereinbrechen werden.
RFID-Chip unter der Haut
Damit wir diese Warnung aus der Bibel befolgen können, müssen wir untersuchen (überprüfen), was denn das Malzeichen des Tieres genau ist bzw. sein könnte.

Offenbarung 14,9-11
Bibeltext: ... Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit großer Stimme: Wenn jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt das Zeichen an seine Stirn (z.B. sichtbare oder unsichtbare Strichcodes oder Nummerierungen) oder an seiner Hand (RFID-Chips NFC-Chips oder ähnliches*), der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen seines Namens annimmt.

In dieser Warnungsbotschaft wird beschrieben, dass alle, die das Zeichen annehmen, gequält werden und ihr Rauch von Ewigkeit zu Ewigkeit aufsteigen wird. Wer das Malzeichen des Tieres annimmt und sich damit gegen Gott entscheidet, der wird den ewigen Tod sterben, d.h. er wird vernichtet werden und damit hat sein Tod eine ewige Auswirkung.
Hier bereitet sich einiges vor: Alle Amerikaner sollen gechipt werden. In den USA soll der RFID-Chip eingeführt werden, schon bei Neugeborenen, genauso in Indien.  Wer sich in Zukunft nicht Chippen lässt, erhält keine medizinische Behandlung mehr.
Auch die EU überlegt die Anwendung von RFID-Chips.
Jede Makierung eines Menschen vereißt nichts Gutes!
(KZ-Tattoo- ein furchtbares Zeiten)
In Pässen, Ausweisen, Zahlkarten, Gesundheitskarten (Kreditkarten) etc. sind schon seit langem solche Chips enthalten. Zusätzlich wurden die Fingerabdrücke jeder einzelnen Person abgenommen, registriert und gespeichert. (Ein Indentitätsdiebstahl ist heute schon jederzeit leicht möglich!)

Laut dem Weißen Haus ist das Gesetz HR 3200 (betrifft auch das Chippen von Menschen) von Obama am 23. März 2010 unterzeichnet worden, somit rechtskräftig.
Dieses neue US-Gesetz verlangt, einen RFID-Chip in jede Person zu implantieren. Der Chip wird nicht nur persönliche Informationen (auch Krankendaten, Religionszugehörigkeit, Fingerabdrücke, persönliche Daten über Aussehen, Adresse etc.) enthalten, diese  Daten werden auch mit anderen Daten verknüpft. Er wird unter anderem auch mit dem Bankkonto (allen persönlichen Besitz- und Finanzdaten) verknüpft werden. Die Chipimplantate sollen in Zukunft auch die Kreditkarte und das Bargeld ersetzen.

Auch von anderen Seiten gibt es Warnungen gegen eine Annahme vo Malzeichen (Chips etc.).

* Chips die auf ähnlicher Funktechnologie arbeiten, auch Chips mit eingebautem Empfangsteil oder GPS Teil
(Niemand wird mehr wissen was in den Chips wirklich eingebaut ist, ob man über die Chips Einfluss auf gechipte Menschen nehmen kann, ob man über GPS-Systeme den Standort jeder gechipten Person zu jeder Zeit ermitteln kann, ob in jedem Geschäft, öffentlichen Gebäuden, öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Straßen, in Hotels, Lokalen etc. nicht RFID Empfänger vorhanden sind, die uns auf Schritt und Tritt verfolgen werden und unser Lebensprofil (alle Aktivitäten) aufzeichnen. Die damit verbundene Strahlung und Schädigung des Organismus kann derzeit nicht abgeschätzt werden. Jeder Chip der durch einen Empfangssensor angesprochen wird, wid elektrisch aktiviert und gibt entsprechend seiner Aufgabe dann selbst (aus dem Körper heraus) elektromagnetische Signale ab. Das führt u.a. auch zu einer Aufladung der umgebenden Zellen und der Haut. Sind neue Chips so aufgebaut, dass sie aus den Körperaktivitäten selbst Energie beziehen, sich also selbst mit Bioströmem versorgen können, so werden diese Chips dann Tag und Nacht aus dem Körper der Betroffenen senden und Daten übertragen. 

Der UNIQ-Aeternus Glaube betont die Freiheit aller Lebewesen, allen voran die Freiheit aller Menschen. Egal welcher Nationalität, welcher Hautfarbe auch immer sie angehören.

Diese Freiheit umfasst auch die Freiheit zur Unversehrtheit der eigenen Körperlichkeit. 
UNIQ-Aeternus lehnt daher jegliche Markierung, Kennzeichnung von Personen ab, die direkt an Körper, Haut oder im Körper an- oder eingebracht werden (dazu gehören: Tätowierungen Zwecks Personenregistrierung, anbringen von sichtbaren oder unsichtbaren Strichcodes, Tattoos, Nummerierungen. Vor allem werden Implantate wie RFID-Chips, NFC-Chips bzw. Module, GPS-Chips oder ähnliche Techniken) von UNIQ-Aeternus strikt abgelehnt.
Somit werden alle physischen, sichtbaren und unsichtbaren Markierungen, elektromagnetischen und anderweitigen Manipulationen, Eingriffe und Maßnahmen, die dazu bestimmt oder geeignet sind, Menschen zu markieren, registrieren und zu verfolgen abgelehnt. Der UNIQ-Aeternus Glaube untersagt daher jegliche äußere, z.B. gesetzlich-staatliche Verpflichtung zur Einbringung, Verwendung oder Zulassung künstlich geschaffener oder verpflanzter Objekte wie z.B. NFC- oder RFID-Chips auch wenn diese auf biologischer Basis hergestellt wurden. Das gilt sowohl vor der Geburt eines Neugeboren im Mutterleib, als auch zu jeglichem anderen Zeitpunkt nach der Geburt eines menschlichen Wesens.
(Hintergrund: Neben den gesundheitliche Risiken, stehen die mentalen Probleme im Vordergrund - die Entfaltung und Höherentwicklung des Bewusstseins ist bei einer solchen Einschränkung der persönlichen Freiheit eines Menschen enorm gefährdet. Wir erinnern dabei aber auch an die schreckliche Kennzeichnung der Häftlinge in den Konzentrationslagern, so etwas darf nie mehr passieren! -LINK-). Es ist für uns auch ein mentales, uns psychisch einschränkendes Problem, das uns in unserer Weiterentwicklung des Bewusstseins behindert wie ein NOCEBO wirkt es auf uns durch unseren Glaubenshintergrund negativ.
---

So wie z.B. die Jehovas Zeugen keine Bluttransfusionen** akzeptieren, so akzeptieren die UNIQISTEN keine RFID-, NFC- oder GPS-Chip-Implantate bzw. sichtbare oder unsichtbare Markierungen (wie z.B. Strichcodes oder ähnliches), Nummerierungen, Tätowierungen (Tattoo) und andere Technologien um Menschen zu kennzeichnen bzw. einzuordnen. Wir berufen uns hierbei auf unseren Glauben (UNIQ-Aeternus), auf die Religions- und Glaubensfreiheit wie auch auf Texte aus der Bibel und entsprechende wissenschaftliche Studien und Messungen.

Natürlich hat UNIQ-Aeternus NICHTS mit Jehovas Zeugen oder eine andere Religion bzw. auch Sekte zu tun. UNIQ-Aeternus ist eine komplett eigenständige, vollkommen unanhängige Glaubensgesellschaft und Organisation. Die Ablehnung von Bluttransfusionen wurde nur als Beispiel genommen. 
** Wikipedialink


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü